• Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken
  • Das Vigezzo-Tal entdecken

Kunst und Kultur

Tal der Maler

Heimat zahlreicher Künstler und Quelle der Inspiration für Landschaftsmaler und Porträtisten, ist das Vigezzo-Tal vielen bekannt als das Tal der Maler: Spuren der starken künstlerischen Präsenz im Tal sind noch in den herrschaftlichen und ländlichen Häusern, in den Museen oder in den zahlreichen, dem Kultus gewidmeten Gebäuden sichtbar.

In den Votivkapellen oder in den kleinen Kirchen kann man Beispiele der Andachtsmalerei bewundern, Gemälde oder Fresken örtlicher Maler wie Borgnis, Cavalli und Fornara.

Die Kultur findet in den zahlreichen Museen von Santa Maria und in dem ganzen Tal ihren Platz, darunter vor allem im Schornsteinfeger-Museum in der Villa Antonia, in welchem an ein Handwerk erinnert wird, das von Opfern und Migrationen aus dem Tal nach ganz Europa geprägt ist. Jedes Jahr im September versammeln sich Schornsteinfeger aus aller Welt in Santa Maria, um das charakteristische Internationale Treffen zu begehen.

Mitten in der Altstadt von Santa Maria Maggiore bietet die Schule der bildenden Künste „Rossetti Valentini" einen regelrechten Kunstschatz mit Werken der Maler aus dem Vigezzo-Tal von Mitte des achtzehnten Jahrhunderts bis zum zwanzigsten Jahrhundert. Vor kurzem wurde in Santa Maria Maggiore das Parfumhaus „Casa del Profumo” eröffnet: Eine Reise durch Düfte, Aromen und Wahrnehmungen führt zur Entdeckung der echten Geschichte des Kölnisch Wasser.

In Malesco besteht das Merkmal dieser ländlichen Kultur in dem Mulin dul Tàc, einer alten Mühle von Ende des neunzehnten Jahrhunderts, gelegen in dem Ortsteil Zornasco, die in der Vergangenheit zur Herstellung von Roggen- und Kastanienmehl und was der Boden sonst noch bot, benutzt wurde.

Ebenfalls in Malesco kann man in dem Gebäude des Amtsgerichts das Museum des Topfsteins und der Steinhauer besuchen, ein konkretes Zeugnis der Ausbeutung dieser örtlichen Ressource seitens des Menschen, die bereits in der Vorgeschichte begonnen hat.

In den anderen Gemeinden des Tals gibt es zahlreiche interessante Punkte, wie die majestätische Wallfahrtskirche Santuario di Re, das der Madonna del Sangue gewidmet it, der berühmte Schatz Tesoro di Craveggia, der in der Dorfkirche aufbewahrt ist und aus Kreuzen, heiligen Paramenten und aus dem Leichengewand von Ludwig XIV besteht, oder das Museum “Ca di Feman” (Haus der Frauen) in Villette, mit seiner Sammlung vieler Geräte und typischer Gegenstände, die von den vigezziner Frauen bei der Hausarbeit benutzt wurden.

Entspannung

Passen Sie auf sich auch, wir kümmern uns um den Rest

n Zusammenarbeit mit dem holistischen Zentrum „L'Antico Melo dell’Ottocento" bieten wir unseren Gästen zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Viele Spezialangebote richten sich an alle, denen das Wohlbefinden von Geist und Körper am Herzen liegt. Entdecken Sie alle Angebote am Ende der Seite!

Sport und Natur

Alpine Hiking Safari und vieles mehr

Wollen Sie die Fauna und die Natur der Alpen mit einem gut ausgebildeten Tourenführer entdecken?

Wir bieten Ihnen Spezialangebote und -preise für individuell zusammengestellte, private Exkursionen und Tourenführer, die über Forschungserfahrung bezüglich der alpinen Fauna in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Cooperativa ValGrande verfügen! Laden Sie den Führer herunter.

Das Vigezzo-Tal liegt im äuβersten nordöstlichen Teil der Region Piemont, wenige Kilometer von der schweizer Grenze entfernt.

Das von den Lepontiner Alpen umgebene Gebiet ist reich an herrlichen Naturlandschaften, Kunst und Tradition.
Die Wälder und die Pinienhaine seiner Berge sind ideal für sommerliche Ausflüge, aber auch winterliche Schneeschuhwanderungen, die Skianlagen der Baitina von Druogno und der Vigezzo-Ebene sind ein ideales Ziel für die Liebhaber des Wintersports und für diejenigen, die einen Urlaub im Schnee verbringen wollen.

Eine unberührte Natur und faszinierene Orte kennzeichnen letztendlich den Nationalpark Val Grande, das groβe Wilderness-Gebiet, das sich von dem Vigezzo-Tal bis zum Becken des Lago Maggiore erstreckt und reich ist an Wäldern, Alpenflora und –fauna. Die Val Grande, das perfekte Ziel für Bergsteiger und Wanderer, hat zahlreiche Zugänge, von denen der von Malesco für den leichtesten und direktesten gehalten wird.

In der Tat kann man von hier aus problemlos unterschiedliche Touren unternehmen und endlose Weiten betrachten. Die ersten Niederlassungen des Menschen, die durch Felszeichnungen, verlassene Berghütten, eindrucksvolle, in den Fels gehauene Wegen für den Viehtransport sowie Terrassierungen belegt sind,  sind einer wilden Natur gewichen.

Speziell für Paare

Ruhe und Wohlbefinden

Eine Oase der Ruhe und des Wohlbefindens erwartet Sie in dem Hotel Miramonti. Dank der „Formel Adults Only" können Sie Geruhsamkeit und Komfort in einer Struktur mitten im Grünen genießen. Privater Whirlpool, Zimmerservice und ein romantisches Restaurant erwarten Sie!

Verband für vertretbaren Tourismus

Das Hotel Miramonti ist Mitglied der Associazione Turismo Sostenibile (Verband für vertretbaren Tourismus), die sich aus Reiseveranstaltern des VCO (Gebiet des Verbano-Cusio-Ossola) zusammensetzt und 2012 anhand eines Projekts des Naturparks Veglia, Devero, Antrona gegründet wurde.

Vertretbarkeit, Schutz des Territoriums, Aufwertung der historisch-kulturellen Gegebenheiten sowie Unterstützung von Landwirtschaft und Viehzucht sind der Schlüssel für einen vertretbaren, bewussten und verantwortungsvollen Tourismus.

Das ethische und praktische Engagement der an dieser Initiative beteiligten Unternehmer hat ein neues Verständnis der touristischen Entwicklung zum Ziel, die das kulturelle Umfeld und die traditionellen Tätigkeiten berücksichtigt.

Weitere Informationen unter  www.park-e.org